L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Wahlrecht ja bitte, Wahlpflicht nein danke!

Nachdem hier und hier bereits zwei meiner Mitblogger sich zur Wahlpflicht (die ja manche SPD-Politiker nun auch in Deutschland einführen möchten) geäussert haben, will ich das auch nochmal sechs Wochen nach der letzten Wahl tun.

Weiterlesen

Juli 18, 2009 Posted by | Innenpolitik, Neues aus Luxemburg, Pluralismus | , | 2 Kommentare

Tipps für wahlpflichtige Nichtwähler

Wir stehen also im Wahllokal, den Bleistift in der Hand, bereit für ein Kreuz. Doch wo soll ich kreuzen, es ist kein Kästchen da, das mich anspricht? Das Kreuz mit dem Kreuz muss nicht sein. Hier nun einige Tipps für wahlpflichtige Nichtwähler.

Weiterlesen

Mai 28, 2009 Posted by | Satire | , , | 4 Kommentare

Wahlrecht statt Wahlpflicht! (2)

Aus libertärer Sicht ist die Sache denkbar einfach: Jeder soll für sich entscheiden, was und ob er wählen geht. Niemand darf ihn zwingen etwas zu tun, was er nicht tun möchte. Auch ein Staat hat nicht das Recht unter Androhung von Strafe einen Menschen zu einer Handlung zu bewegen. Es ist ein Einschnitt in die Rechte und die Freiheit des Individuums, der für sich selbst entscheiden kann und soll, was er tut und was er lässt.

Doch fokussieren wir uns mal kurz auf den verpflichteten Urnengänger.

Weiterlesen

April 26, 2009 Posted by | Innenpolitik, Neues aus Luxemburg, Pluralismus | , | Hinterlasse einen Kommentar

Wahlrecht statt Wahlpflicht!

Am 7.Juni ist es wieder soweit. Parlaments- und zugleich Europawahlen finden in unserem schönen Land statt. Diesmal haben wir gleich die Wahl zwischen acht Parteien. Von den Stalinisten der KPL und den Sozialisten der Neuen Linken mal abgesehen (zwei Parteien, die ich sicher niemals ankreuzen werde), sind sich alle Parteien jedoch mehr oder weniger recht ähnlich. Da macht auch Aly Jaerlings neue Bürgerbewegung wohl keine Ausnahme. Einzig die ADR provoziert gerne hier und da mal, verliert sich aber dabei öfters in blankem Populismus.

Weiterlesen

April 25, 2009 Posted by | Innenpolitik, Neues aus Luxemburg, Pluralismus | , | 5 Kommentare