L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Plädoyer für eine gesamteuropäische Sprache (2)

Im ersten Teil für eine Lingua Franca Europaea (kurz LFE) ging es darum, warum ein solche Einheitssprache von Vorteil wäre um Europa näher an den Bürger zu bringen. Im vorliegenden zweiten Teil soll es darum gehen, welche Sprache geeignet ist um das europäische Sprachenprojekt adäquat umzusetzen. Dazu muss man mittel- bis langfristig denken, die Eigenarten der verschiedensten Territorien berücksichtigen.

Weiterlesen

Advertisements

November 15, 2016 Posted by | Offene Gesellschaft, Philosophie, Soziales, Toleranz | , , , | 2 Kommentare

Für Wahlfreiheit

Da der Umfang doch etwas gross für den Kommentarbereich wurde, hier meine Antwort auf JayJays Post:

In der Tat liegen Religions- und Moralunterricht in der Praxis überhaupt nicht weit auseinander, Fernand Kartheiser (den ich allerdings verdächtige, den Lefébvre-Schismatikern näher zu stehen, als dem hiesigen Bischof) hat das ja auch bereits auf seiner „konservativen Seite“ beklagt… Das war eigentlich schon zu meiner Schulzeit so, auch wenn es natürlich von der Einstellung des jeweiligen Lehrers abhing (da habe ich im Religionsunterricht von erzkonservativ über new age-spiritualistisch bis hin zu linksbewegt alles mögliche erlebt). Insofern hat Generalvikar Erny Gillen ja recht, wenn er sagt, es würde ein „Religionsunterricht bekämpft, den es gar nicht mehr gibt„. Much ado about nothing also?

Weiterlesen

Dezember 19, 2013 Posted by | Luxemburg | , , , , , | 5 Kommentare

Backlash

Auch wenn ich mir von der neuen Regierung Luxemburgs außer dem Prädikat „Kein Juncker mehr“ nicht viel erwarte, so sind doch auf den Nebenschauplätzen einige Fortschritte zu verzeichnen. Das Abschaffen des Religionsunterrichts gehört dazu. So ist es nur normal, dass das Imper… Bistum zurückschlagen wird.

Weiterlesen

Dezember 16, 2013 Posted by | Neues aus Luxemburg, Philosophie, Religion, Toleranz | , , , , , , , , , | 1 Kommentar