L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Laisser cuire, laisser manger, laisser choisir!

(Zu deutsch: Lasst kochen, essen, wählen!) – Mein neues Motto Richtung HORESCA und Papa Staat. Da kann ich doch endlich und eher ausnahmsweise mal die schwarz-rote Regierung loben, die demnächst ein Gesetzesprojekt zur Liberalisierung des Konzessionshandels ins Parlament einbringen wird, was hoffentlich, auch mit Zustimmung der DP, votiert werden wird und schon beklagt sich Jean Schintgen, der Berater und Sprecher der nationalen Föderation der Hotelliers, Restaurant- und Kneipenbesitzer, vehement darüber.

Weiterlesen

August 26, 2011 Posted by | Neues aus Luxemburg, Wirtschaft | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abrechnung mit dem Vulgär-Liberalismus

Die SPD-nahe Seite Rot steht uns gut bringt einen bemerkenswerten Artikel von Kalle Kappner zum Thema Vulgärliberalismus.

Die darin enthaltene (Teil-)Kritik an den Bloggerkollegen der FDGO ist natürlich vollkommener Unsinn, aber vieles Andere ist meines Erachtens wunderbar auf den Punkt gebracht, vor allem die Abrechnung mit dem Partei-Liberalismus. Auch mich regt die FDP nämlich oft viel zu sehr auf. Daher hier nun meine Gedanken zu Kappners Posting.

Weiterlesen

September 14, 2010 Posted by | Innenpolitik, Klassischer Liberalismus, Sozialismus | , , , | 27 Kommentare

Tripartite(I) – Zentralverwaltungswirtschaft made in Luxembourg

RTL berichtet seit Tagen anlässlich der letzten Sitzung der Tripartite vom drohenden Sozialabbau in Luxemburg, der entsprechende Reaktionen bei den Gewerkschaftsbossen ausgelöst hat. Zeit mal ein paar polemische, aber durchaus ernstgemeinte Worte meinerseits zur Tripartite allgemein zu äussern.

Weiterlesen

April 15, 2010 Posted by | Klassischer Liberalismus, Neues aus Luxemburg, Wirtschaft | , , , | 5 Kommentare