L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Plädoyer für eine gesamteuropäische Sprache (2)

Im ersten Teil für eine Lingua Franca Europaea (kurz LFE) ging es darum, warum ein solche Einheitssprache von Vorteil wäre um Europa näher an den Bürger zu bringen. Im vorliegenden zweiten Teil soll es darum gehen, welche Sprache geeignet ist um das europäische Sprachenprojekt adäquat umzusetzen. Dazu muss man mittel- bis langfristig denken, die Eigenarten der verschiedensten Territorien berücksichtigen.

Weiterlesen

Advertisements

November 15, 2016 Posted by | Offene Gesellschaft, Philosophie, Soziales, Toleranz | , , , | 2 Kommentare

Plädoyer für eine gesamteuropäische Sprache (1)

Wenn sich die USA einmauert und England der EU den Rücken kehrt, ist es vielleicht nicht verkehrt den Status des englischen als, wenn auch nicht gesetzliche, so doch faktische, Lingua Franca zu überdenken. Und vielleicht könnten wir das Ganze zumindest hypothetisch soweit treiben uns zu fragen, ob eine gesamteuropäische Sprache vielleicht reicht. Mal als Denkanstoß gefragt: Hätte eine eigene Sprache für den gesamten EU-Raum nicht ein paar Vorteile? Und welche sollte es sein?

Weiterlesen

November 13, 2016 Posted by | Offene Gesellschaft, Patriotismus, Soziales | , , , | 3 Kommentare

Europa neu zeichnen

Die meisten Menschen kennen mich als sehr liberalen und toleranten Menschen. Unsere Leser hier wohl erst recht. Es gibt jedoch ein Thema, wo ich- zum Erschrecken mancher Mitmenschen- angeblich ein furchtbarer, politisch unkorrekter Extremist, gar Nationalist sein soll. Dieses Thema lautet „Grenzziehung“. Ich bin der Meinung, dass die Grenzen in Europa, naja jedenfalls in Westeuropa, komplett falsch verlaufen und insbesondere anhand ethnischer Linien neu gestaltet werden müssten. Wäre ich nur einen Tag Diktator von Europa, ich würde sofort die Karte dieses schönen Kontinents entscheidend verbessern. Leider werde ich für solche Äußerungen immer böse angesehen, der Durchschnittseuropäer wurde halt von der Lügenpresse bereits total indoktriniert, so dass er den gesunden Menschenverstand in meinen Überlegungen leider nicht mehr erkennen kann. Nachdem ich aus Rücksicht auf meine Blogger bisher zu diesem Thema geschwiegen habe, nehme ich nun kein Blatt mehr vor dem Mund und will euch hier nun meine Ideen präsentieren. Darauf vertrauend dass ihr, meine lieben Leser, noch nicht vom PC-Terror übermannt worden seid und euch mir anschließen werdet. Also …

Weiterlesen

November 6, 2015 Posted by | Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Satire, Spanien | , , , | 2 Kommentare

Die neue Lust am Konservativen

Gemäß der politischen Dialektik dürfte die Wirtschaftskrise viele der großen Regierungen ins Wanken gebracht haben. Deutschland trotzte. Und legte am vergangenen Wochenende noch nach. Bei der Bundestagswahl 2009 wurde die SPD massiv abgestraft, die CDU kam glimpflich davon. 2013 wurde die FDP dermaßen ignoriert, dass sie nicht einmal die 5%-Hürde schaffte. Doch im Gegensatz zu 2009 gewann die CDU enorm dazu. Insgesamt haben die deutschen Wähler bei den letzten Wahlen einen Rechtsruck sichtbar gemacht. Es ist ungewöhnlich, dass sich eine Partei in Krisenzeiten hält und sogar noch dazu gewinnt.

Weiterlesen

September 24, 2013 Posted by | Deutschland, Konservativismus, Offene Gesellschaft | , , , , , , | 2 Kommentare

Thank you, Mister Cameron!

Die Rede David Camerons zur Zukunft der Europäischen Union und zur Rolle Großbritanniens in der EU kann nunmehr auf der Achse des Guten en detail nachgelesen werden. Ich habe mir die Mühe gemacht genau dies zu tun. Vor allem, weil unser lieber Herr Aussenminister (mit dem ich bekanntlich quasi nie übereinstimme) den britischen Premier für diese Rede so harsch angegriffen hat, ihm im Grunde die Fähigkeiten eines großen Staatsmannes abgesprochen und ihn als „Provinzpolitiker“ bezeichnet hat. (Lassen wir an dieser Stelle übrigens netterweise die Frage mal beiseite, wo Asselborn eigentlich herkommt…)

Ich las also die Rede Camerons und ich muss sagen: ich stimme ihm vollkommen zu! Endlich sagt ein europäischer Spitzenpolitiker, was schon lange gesagt werden musste.

Weiterlesen

Januar 26, 2013 Posted by | Großbritannien, Klassischer Liberalismus | , | 5 Kommentare

Πατάτα für alle

Während die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) Lagarde fordert, dass die Griechen Steuern zahlen sollen, um sich selbst zu helfen, sind andere schon deutlich weiter.

An Großhändlern und Supermärkten vorbei haben sich einige Leute zusammengetan um Kartoffeln an den Mann und die Frau zu bringen. So sieht Selbsthilfe aus: Elias Tsolakidis zu seinem Projekt Kartoffeln von regionalen Kleinbauern in der Region zu verkaufen (DRadio Kultur, 10 min). Die Bauern bekommen mehr Geld und es kommt die Käufer günstiger.

Weiterlesen

Mai 30, 2012 Posted by | Deutschland, Griechenland, Wirtschaft | , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein paar Gedanken zu Europa und zum ESM

Ich will an dieser Stelle gerne ein paar Gedanken allgemein zur Schuldenkrise Europas und zum Euro im allgemeinen und im besonderen zum ESM-Gesetzesentwurf, der seit Ende September auch dem Luxemburger Parlament vorliegt, niederschreiben und wichtige Fragen stellen, die meines Erachtens dringend gestellt werden müssen.

Weiterlesen

November 22, 2011 Posted by | Wirtschaft | , , , , | 12 Kommentare

Poltern für Anfänger

Es wäre besser Napoleon III und Bismarck hätten Luxemburg aufgelöst, meint Philippe Marini, Budgetberichterstatter im frz. Senat. Über Sinn und Unsinn von nationalen Streitereien kann man diskutieren, und Luxemburg hat nicht gerade viel, weswegen es mit geschwellter Brust auf andere Länder und Leute schauen sollte.

Weiterlesen

September 19, 2010 Posted by | Aussenpolitik, Frankreich, Kurioses, Neues aus Luxemburg | , , | 5 Kommentare