L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Erneut auf einer Wahlliste dabei

Sechs Jahre nach meiner Kandidatur bei den letzten Gemeindewahlen in Sassenheim, trete ich im Herbst dieses Jahres nun in der Gemeinde Esch-sur-Alzette an, in der ich seit meinem letzten Umzug 2013 wohne (Quartier Belval).

Weiterlesen

Advertisements

April 12, 2017 Posted by | Neues aus Luxemburg | , , | 6 Kommentare

Planet der Affen

Unsere neue Gambia-Regierung hat es geschafft. Mir kommen gleichzeitig die Tränen vor Lachen (ja, der Bauch tut mir sogar schon weh vor lauter Lachen !), ich spüre Fassungslosigkeit und teilweise sogar Wut und fremdschämen tue ich mich sowieso. Schuld daran ist diese neue Kampagne des von Lydia Mutsch (LSAP) geführten Gleichstellungsministeriums: Ensemble.

Weiterlesen

September 18, 2014 Posted by | Neues aus Luxemburg, Wirtschaft | , , | 34 Kommentare

Kurzes (emotionales) Fazit

Die Würfel sind gefallen, in Luxemburg wie im Rest der EU. Wie von mir eigentlich im Vorfeld erwartet, bleibt die Sitzverteilung gleich. 3 Sitze für die CSV, jeweils einen für Grüne, DP und LSAP.

Weiterlesen

Mai 26, 2014 Posted by | Frankreich, Neues aus Luxemburg, Niederlande | , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Europawahlen

Eigentlich hatte ich ja ursprünglich vor, einen längeren Text zu den Europawahlen zu schreiben. Das lasse ich jedoch jetzt sein, da mir dafür einfach die Zeit und auch Musse fehlt. Ein paar Anmerkungen würde ich jedoch vor nächstem Sonntag gerne noch anbringen.

Weiterlesen

Mai 19, 2014 Posted by | Luxemburg, Video | , , , , , , | 6 Kommentare

Von Sinnen?

Mir stehen regelrecht die Haare zu Berge. Schuld daran ist Gesetzesprojekt 6415, welches noch vom früheren Justizminister Biltgen (CSV) ausgearbeitet wurde und gestern vom neuen Justizminister Félix Braz (déi Gréng) im Parlament in leicht modifizierter Version verteidigt wurde.

Weiterlesen

Mai 8, 2014 Posted by | Klassischer Liberalismus, Neues aus Luxemburg, Video | , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

12:7 bei den Ressorts, 5:14 bei den Ministern

Die neue Regierung steht nun also. M.E. wurden die Ressorts fair unter den drei Koalitionären aufgeteilt. Ich bin persönlich vor allem froh, dass die DP Finanzen, Bildung und Wohnungsbau bekommen hat. 🙂

Die interessanteste Personalie ist wohl Pierre Gramegna, dem ich viel Courage für seine bevorstehenden schweren Aufgaben wünsche.

Somit steht auch das Ergebnis meines persönlichen Ratespiels fest: 12 richtig, 7 falsch bei der Verteilung der Ressorts auf die Parteien, 5 richtig, 14 falsch bei den vorgeschlagenen Ministern/Staatssekretären (Beim Ratespiel wurde da bewusst kein Unterschied gemacht. So hatte ich bspw. André Bauler als Bildungsminister vorgeschlagen, er ist aber jetzt nur Staatssekretär neben Minister Claude Meisch, das zählt dennoch als Punkt! Dito für Bausch und Gira.)

Wohlverstanden hatte ich 12 der 18 Regierungsmitglieder(15 Minister plus 3 Staatssekretäre) richtig, aber eben nur 5 auf die richtigen Ressorts verteilt (Corinne hatte ich bspw. als Ministerin für den Mittelstand vorgeschlagen, jetzt ist sie Familienministerin.)

Der Koalitionsvertrag kann übrigens hier eingesehen werden.

Dezember 4, 2013 Posted by | Luxemburg | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Regierungsbastelei

Trotz meiner Kritik am Vorgehen der DP letzte Woche, freue ich mich nun doch sehr auf die Zukunft unter dem voraussichtlich neuen Premierminister Xavier Bettel (DP). (Deutsche Leser, die Xavier Bettel leider noch nicht kennen, können sich seine Rede beim letzten Jahresempfang der Trierer FDP ansehen (ab Minute 32).)

Heute haben die Koalitionsverhandlungen zwischen Liberalen, Sozialdemokraten und Grünen begonnen. Dort geht es natürlich erstmal um programmatische Inhalte der neu zu bildenden Regierungskoalition, aber trotzdem beschäftigt viele Luxemburger bereits seit Tagen wer welchen Ministerposten wohl bekommen wird. Ich werde in der Folge mal wild drauf los spekulieren und versuchen mir eine neue blau-rot-grüne Regierung zu basteln. Ich gebe dabei der Einfachheit halber mal davon aus, dass die 19 Ministerien der letzten Regierung bleiben werden. Das muss zwar nicht so sein (jede neue Regierung kann bereits bestehende Ministerien zusammen fusionieren oder umgekehrt aufsplitten sowie neue Ministerien gründen oder auch gänzlich abschaffen), aber ich brauche schlichtweg eine solche Grundlage um das fröhliche Ministerratespiel überhaupt beginnen zu können. Los geht’s!

Weiterlesen

Oktober 29, 2013 Posted by | Luxemburg | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der fragwürdige Weg zur Gambia-Koalition

Es steht nun also ziemlich sicher fest: Luxemburg wird in Zukunft blau-rot-grün regiert werden, also von einer Dreierkoalition aus Liberalen, Sozialdemokraten und Grünen. Im Volksmund seit Tagen ganz einfach Gambia-Koalition genannt, aufgrund der Farben der gambischen Fahne. Die CSV, immer noch mit weitem Vorsprung stärkste Partei des Landes, landet somit zum ersten Mal seit 35 Jahren mal wieder in der Opposition. Viele Menschen, darunter auch meine Wenigkeit, erleben bald zum ersten Mal in ihrem Leben eine Regierung ohne CSV.

Weiterlesen

Oktober 24, 2013 Posted by | Luxemburg | , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare

Le vin est tiré, il faut le boire!

Die Wähler haben gesprochen und nun müssen wir mit dem Ergebnis der Wahlen gestern irgendwie weiterleben. Da ich so gerne meinen Senf überall dazugebe, hier nun ein paar Worte meinerseits zu den einzelnen Parteien und ihren jeweiligen Ergebnissen.

Weiterlesen

Oktober 22, 2013 Posted by | Luxemburg | , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Gedanken zu den Luxemburger Parteien und zu den Wahlen 2013

Am Sonntag ist es nun also soweit. Wir dürfen wieder mal unsere Kreuzchen abgeben zwecks Auserwählung der Männer und Frauen, die fünf Jahre unsere Abgeordnetenkammer bilden sollen und somit indirekt natürlich auch, wie die nächste Regierung aussehen wird. Wochenlang wurden wir deswegen mit Propaganda zubombardiert, welche nicht selten die Politiker als möglichst sympathische Menschen (Familienväter und – mütter, sportlich Aktive, ehrenamtlich Engagierte usw.) darstellen sollte und der persönlichen Selbstdarstellung mehr Raum liess als den eigentlichen politischen Ideen. Höhepunkt dessen war ein „Poesiealbum“ der LSAP, in welchem man nachlesen konnte, welcher Kandidat gerne MacGyver oder Wonderman sein wolle und wer welches Essen am liebsten hat. 😀 Gut, dass diese Show nun endlich zu Neige geht…

Weiterlesen

Oktober 18, 2013 Posted by | Luxemburg | , , , , , , , , , , | 1 Kommentar