L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Das Wundermittel

Die Pharmalobby, Yoga-Lehrer_innen und Ärzt_innen dieser Welt sollten sich lieber warm anziehen, denn ich habe ein neues Wundermittel entdeckt. Na gut, das ist gelogen und lügen soll man nicht. Das Mittel ist nicht neu, ich habe schon sehr oft davon gehört, denn es wird mir regelmäßig empfohlen – und es ist tatsächlich auch eher umgekehrt: Es muss mich entdecken. Oder wir uns. Aber wenn ich es dann habe, wird meine Welt eine andere sein.

Yoga, frische Luft, Meditation, ausreichend Schlaf und die vielen anderen Dinge, die mir regelmäßig von fremden oder auch nicht so fremden Menschen geraten werden- in der festen Überzeugung, ich würde meine BeHinderungen damit los – können dagegen nicht anstinken. Das sind quasi Wundermittel-Abklatsche für die Leute, die vom richtigen noch nicht gefunden wurden und bis zur Fremd-Findung irgendeine Behelfslösung brauchen.

Das Wundermittel gibt’s in allen nur denkbaren Größen, Formen und Haltbarkeitsdaten. Ich weiß nicht, welche Farbe es haben oder wann genau es kommen wird, aber das macht nichts. Ein weiterer Wundereffekt des Wundermittels ist nämlich, dass ich es immer und in jedem Fall, auch mit 40°C Fieber oder nach einer schlaflosen Nacht, auf den ersten Blick erkennen werde. Sobald ich es sehe, werde ich wissen: Das ist es. Das- und nichts anderes.

Der Name des Mittels unterscheidet sich von Herstellerfirma zu Herstellerfirma, aber es heißt so was wie „der Richtige“, „ein Mann, der dich wirklich liebt“ oder „ein Freund, der dich so nimmt wie du bist“, hier der Einfachheit halber abgekürzt als ASÜ (wie „Absoluter Überflieger“). ASÜ wird mein Leben verändern. Meine chronischen Schmerzen und alle BeHinderungen werden verschwinden. Ich werde erkennen, dass ich in meiner Geschlechtsidentität mein Leben lang daneben lag und „eine ganz normale Frau“ bin –bisschen untypisch vielleicht. Außerdem werde ich feststellen, dass ich hetero bin – falls ASÜ auf Dreier oder Zugucken steht, kann ich allerdings temporäre Bi-Tendenzen entwickeln.

Mein Energielevel wird ins Unermessliche steigen und ich werde über Nacht arbeitsfähig werden – wunderbar, weil ich mich dann um Haushalt und Garten kümmern und ASÜ jeden Abend ein 5-Gänge-Menü präsentieren kann. Und weil ich ASÜ genauso „wirklich liebe“ wie er mich, wird er auch der Einzige sein, den ich noch begehre und ich werde die Jahre der Polyamorie unter jugendlichem Leichtsinn verbuchen.
Und zum Schluss: Alles, was ich jetzt als Problem zu erkennen glaube, wird nach einem Blick in ASÜs makelloses Antlitz nebensächlich werden und was letztendlich noch bleibt, ist: Er.
Leider ist ASÜ noch nicht da und ich existiere und begehre irrend und strauchelnd herum – sowohl leidend unter meinen Schmerzen als auch recht grenzenlos im Herzen.

Nachdem ich das alles so geschrieben habe, möchte ich doch eher dazu aufrufen, die Strukturen, die hinter diesen Aussagen stehen, zu zerschlagen, denn von meinem Gesundheitszustand abgesehen, find ich mich und meine Lieben eigentlich ganz schön cool und möchte so einen Scheiß eigentlich gar nie wieder hören oder lesen und auch nicht, dass ihn irgendwer anders hören oder lesen muss.

Danke.

(Crossposting)

Advertisements

Juni 6, 2016 - Posted by | Offene Gesellschaft, Video | , , , , , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: