L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Alle für Olaf!

Leser dieses Blogs wissen, dass ich zwar großer Fussballfan bin (vor allem der Luxemburger Nationalmannschaft, des FC Differdingen 03 (ich war bei der Sensation in Utrecht im Sommer live dabei!) und des TSV 1860 München), aber Fussball hier trotzdem ganz bewusst keine sonderlich große Rolle spielt. Das soll auch so bleiben. Darüber wird bereits anderswo zu Genüge geschrieben, beispielsweise hier. Zu seltenen Anlässen jedoch mache ich- wie heute abend- eine Ausnahme. Ich möchte nämlich auf etwas sehr Wichtiges aufmerksam machen.

Am Sonntag abend um 18 Uhr findet im altehrwürdigen Grünwalder Stadion in München ein Benefizspiel für Olaf Bodden statt. Der blonde Hüne ist Ende der neunziger Jahre schwer erkrankt und musste vorzeitig seine Laufbahn beenden. Er leidet unter CFS, einer sehr seltenen, chronischen, neuroimmunologischen Erkankung, und ist mittlerweile aufgrund der Nebenwirkungen eines neues Medikamentes sogar bettlägrig geworden.

Eine kurze Reportage des Bayrischen Fernsehens über das schlimme Schicksal des früheren Löwenstürmers:

Da Olaf nie ein Abschiedsspiel bekam und zudem die teuren Behandlungs- und Pflegekosten nur noch schwer selber tragen kann, hat der frühere Mitspieler Mathias Imhof nun das oben bereits erwähnte Benefizspiel für ihn organisiert. Eine Auswahl alter Löwen (die sog. 1860 Allstars) treffen auf eine Bundesligaauswahl (die sog. Bundesliga Allstars.) Trotz des traurigen Anlasses freue ich mich wahnsinnig auf dieses Spiel, denn die angekündigten Spieler beider Teams sind alle mehr oder weniger Helden meiner Jugendzeit und/oder Bundesligalegenden. Bei 1860 spielen beispielsweise Rudi Völler, Thomas Hässler, Thomas Miller, „Derbygott“ Thomas Riedl, Davor Suker, Micky Stevic, Manni Schwabl, Horst Heldt, Jens Keller, „Magic“ Kneissl, Daniel Borimirov u.v.a. mit. Trainer: Werner „Beinhart“ Lorant. Neben Karsten Wettberg wohl immer noch der Kulttrainer für jeden Löwenfan. Bei der BL-Auswahl spielen u.a. der heutige Löwentrainer Friedhelm Funkel, Manni Bender (bei beiden Münchner Vereinen aktiv), Stefan Reuter, Markus Marin, Thorsten Fink, Maurizio Gaudino, Michel Dinzey und vor allem Olaf Marschall und Andreas Buck aus der für mich unsterblichen Lauterer Meisterelf von 1998. (Ich mag auch den 1.FC Kaiserslautern sehr, zumal ich am Fuße des Betzenbergs ein paar Jahre studiert habe.) Trainer: Reiner Calmund.

Für mich ein Wiedersehen mit Helden aus meiner Jugend. 🙂 Leider kann ich am Sonntag nicht vor Ort im Stadion dabei sein, aber Kabel eins überträgt das Spiel live und diese Übertragung werde ich mir sicher nicht entgehen lassen. Vielleicht hat ja der eine oder andere Leser hier jetzt auch Lust aufs Spiel bekommen und wird es am Sonntag einschalten. Freuen würde mich das schon.

Viel wichtiger aber noch: man kann Geld für Olaf Bodden spenden und zwar auf folgendes Konto:

TSV 1860 München GmbH & Co. KGaA
Kontonummer 15 39 49 59
BLZ 700 202 70
Stichwort Olaf Bodden

Für Leute ausserhalb Deutschlands:

IBAN: DE46 7002 0270 0015 3949 59
BIC: HYVEDEMMXXX (München)

Olaf Bodden

Siehe auch:

Vom Modellfussballer zum Pflegefall

Olaf Bodden: »Ich bin dankbar, dass so viele ehemalige Kollegen kommen!«

Advertisements

November 9, 2013 - Posted by | Soziales, Sport | , , , , ,

2 Kommentare »

  1. Kommentar von CK | September 4, 2014


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: