L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Israelisch-iranische Friedensinitiative

Diese Initiative kann ich trotz ihrer leicht kitschigen Aufmachung nur begrüssen. Zwar bin ich persönlich- aus diversen, bereits öfters hier auf dem Blog erklärten Gründen- der Ansicht, dass alles getan werden muss um eine iranische Atombombe zu verhindern(was als ultima ratio auch durchaus einen Militärschlag bedeuten könnte, welcher aber hoffentlich nicht notwendig sein wird, weil die USA und Europa das Problem vorher mit „deutlichen Sanktionen“ in den Griff bekommen), aber es ist dennoch lobenswert Folgendes einmal klar und deutlich hervorzuarbeiten:

1. Das jüdische und das persische Volk waren niemals Feinde und sind es auch heute nicht. Vor der islamischen Revolution gab es sogar gute politische Kontakte. Letzteres ist heute natürlich nicht mehr der Fall, aber der gewöhnliche Iraner hasst Israel- trotz massiver Indoktrinationsversuche im staatlichen Bildungssystem- nach wie vor keineswegs. Umgekehrt haben viele Israelis vor zwei Jahren mit den aufständischen Iranern offen sympathisiert. Nicht nur weil es gut für Israel wäre, wenn das derzeitige Regime bald der Geschichte angehören würde, sondern auch weil gerade Israelis den unschätzbaren Wert der Freiheit zu würdigen wissen und jene auch dem stolzen iranischen Volk wie überhaupt allen Menschen auf dieser Erde von ganzem Herzen gönnen würden. „Freiheit fürs iranische Volk“ und das „Selbstbestimmungsrecht des jüdischen Volkes“ (=die Grundidee des Zionismus) gehören zusammen. Viele Exiliraner im Ausland unterhalten auch gute Kontakte zu Juden oder Israelis. Historiker wissen zudem: ein Perser befreite die Juden aus der babylonischen Gefangenschaft und erlaubte ihnen die Rückkehr nach Jerusalem.

2. Das derzeitige antizionistisch-antisemitische Mullahregime und die Revolutionsgarden sind nicht nur eine Bedrohung für die nationale Sicherheit Israels, sondern vor allem für das eigene Volk, insbesondere für die aufstrebende Jugend des Landes, die unter dem „klerikalfaschistischen Tugendterror“ massiv leidet. Iraner wie Israelis haben also eigentlich einen gemeinsamen Feind: die im Iran derzeit herrschende Verbrecherclique. (Zugegeben, dieser Punkt wird auf besagter Webseite so nicht offen gesagt, stattdessen wünscht man sich nur vage eine „Einigung zwischen den Regierungen der beiden Länder“.) Den meisten Befürwortern der Initiative ist dieser Punkt aber dennoch wohl klar, wird aber bewusst nicht erwähnt, ausser in vereinzelten Kommentaren…

3. Ein Krieg mit dem Iran wäre- wie eigentlich jeder Krieg, so notwendig er unter Umständen doch sein mag- eine zivile Katastrofe. Unschuldige Bürger auf beiden Seiten müssten ihr Leben lassen. Daher muss das Ziel der israelischen Politiker und der israelischen Zivilgesellschaft in der Tat sein, Frieden anzustreben. Wenngleich natürlich nicht um den Preis einer nuklearen Aufrüstung des Irans.

4. Eine freie Welt lebt von einer lebendigen Zivilgesellschaft. Israel und der Iran brauchen mündige, sich engagierende Bürger. Wenn solche Menschen in beiden Ländern sich für einen guten Zweck zusammentun, so ist das grundsätzlich begrüssenswert.

P.S. Interessante Kommentare übrigens auf besagter HP, Leseempfehlung!🙂

Iran-Israel

Siehe auch:
Lila-Nichts für Zyniker

März 23, 2012 - Posted by | Iran, Islamismus, Israel |

3 Kommentare »

  1. Kommentar von CK | März 23, 2012

  2. Du wirst langsam soft als Poitiker😉

    Kommentar von Milfweed | März 24, 2012

  3. Milfweed😉

    Da bin ich ja ausnahmsweise mal voll mit Rick Santorum einverstanden:

    I WANT TO PREVENT A WAR. Indeed.

    Kommentar von CK | März 24, 2012


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: