L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Die letzten Ritter des (klassischen) Liberalismus (I)

Es ist als Liberaler teilweise zum Verzweifeln wie viele falsche Entscheidungen die Politiker Europas immer wieder, besonders in den letzten Jahren, treffen. Viele bereits vor Jahrzenten gewonnene Erkenntnisse über Finanzkrisen, Konjunkturzyklen, Währungsstabilität und das Entdeckungsverfahren des freien Marktes werden immer noch nicht zur Kenntnis genommen und es wird fröhlich an der Schaffung neuer Probleme gearbeitet. Nur wenige Liberale stellen sich alldem noch entgegen. Die meisten anonym in der Welt der Internetblogs, denn es gehört schon viel Courage dazu, gewisse unzeitgemässe Meinungen öffentlich mit Klarnamen zu äussern. Umso schöner finde ich es jedoch, wenn manche dann doch genau dies wagen um den Menschen überhaupt noch ordnungspolitische Alternativen aufzuzeigen.

Weiterlesen

Juli 1, 2011 Posted by | Klassischer Liberalismus, Wirtschaft | , , , , , , , , | 3 Kommentare