L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

LfL vom AEI eingeladen

Über zig Kanäle haben wir in den letzten Jahren weltweit Kontakte mit anderen Liberalen geknüpft. Auch zum American Entreprise Institute, bei welchem die tapfere Ayaan Hirsi Ali arbeitet. Diese suchten nun für eine Vortragswoche im Juni (Titel: „Liberty&Freedom Around The World“), Freiheitsdenker aus allen Teilen der Welt, die etwas über ihr Land erzählen sollten. Da Luxemburg so ein exotisches, kleines Land im Herzen Europas ist (was den meisten Amerikanern wohl zudem unbekannt ist), dachten die Organisatoren doch tatsächlich auch an JayJay, Nestor und mich. Den Tipp bekamen sie wohl von einem guten Facebookfreund von mir.

Wir sind nun nach längeren Gesprächen über E-Mail endgültig für die Woche vom 20.-27.Juni in Washington D.C. eingeladen. Wir werden dort über den Freiheitskampf und Freiheitsgeist Luxemburgs im zweiten Weltkrieg (Historiker Nestor), die philosophischen und kulturellen Hintergründe des freiheitlichen Denkens in Europa im Allgemeinen und im Besonderen in Luxemburg (JayJay) sowie unsere heutige Wirtschaft- und Sozialpolitik mit Schwerpunkt Steuer- und Finanzsystem (meine Wenigkeit als Wirtschaftsinformatiker) Vorträge halten.

April 1, 2011 - Posted by | Allgemeines, Luxemburg | ,

1 Kommentar »

  1. Mir wären ja Molinari- oder Mises-Institut lieber gewesen…

    Kommentar von nestor | April 1, 2011


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: