L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Palin vs Griffins

Es ist bekannt, dass Family Guy gerne mal an allem rüttelt, was irgendwie ein Tabu darstellt. Und genau deswegen lieben wir die Serie.

In der Folge von letzter Woche hatte der Sohn der Griffins, Chris, ein Auge auf eine Klassenkameradin geworfen. Pikantes Detail: sie hat das Down-Syndrom. Schon alleine diese Grundkonstellation schlägt vielen Leuten auf, denn wo man überhaupt Behinderte darstellt, ist die Kritik daran nicht weit. Aber nicht die Übereifrigen waren diesmal die Ersten, das ist bei Serien wie „Family Guy“ oder „South Park“ eh immer ein Schuss in den Ofen, nein, diesmal meldete sich die ehemalige Gouverneurin von Alaska zu Wort. Stein des Anstoßes war die Date-Szene zwischen Chris und Ellen. Als er sie fragt, was ihre Eltern tun, sagte sie: „…and my mother ist the former governor of Alaska“. War das wirklich „Witz über Down Syndrom“, wie der Spiegel titelt?

Das Problem bei der Diskussion ist, dass sich Sarah Palin definitiv zu wichtig nimmt. Es geht nicht um ihre Familie, ihren Sohn oder whatever. Das Problem ist, dass hier jemand zu einer Sache austeilt, die ohne dessen Worte niemanden interessiert hätte. Dazu kommt eine große Heuchelei, denn Seth MacFarlane (der Macher von „Family Guy“, „American Dad“ und „The Cleveland Show“) wird im Interview bei Bill O’Reilly als moralloser und kalter Mensch dargestellt. Anderenorts wird er als „Pinhead“, also „Dummkopf“ bezeichnet. Wer im Grunde harmlose Witzchen mit solchen Kraftausdrücken erwidert, soll sich mal Gedanken über seine eigene moralische Integrität machen. Spielt es vielleicht auch eine Rolle, dass Seth MacFarlane Demokrat ist und lautstark Obama unterstützte? Und warum ist laut Palin Rush Limbaugh „Satire“, wenn er 100x das Wort „Retarded“ benutzt? Double Standards.
Es ist ein typisches Beispiel, wie versucht wird sich selbst zu erhöhnen indem man auf stark selektierten Randthemen herumreitet, welche am Kern der Sache meilenweit vorbeigehen. Die Attacken gegen Westerwelle die letzten Wochen liefen auf ähnlichem Niveau ab und entsprachen ebenfalls den gleichen Strukturen.

Schlechter Witz? Gewiss, es gab schon mal bessere, aber ein Seitenhieb, wie er für „Family Guy“-Verhältnisse nicht selten, ja sogar typisch ist. Die ganze Folge auf diesen Witz zu beschränken wäre ebenso falsch, denn es geht überhaupt nicht um Palin. Die Ausgangssituation ist eine völlig unabhängige und die Aussage sogar regelrecht aufklärerisch. Ellen entpuppt sich nämlich als ziemliche Tyrannin und Chris muss sich eingestehen, dass er dem Bild, welches die Behinderung mit sich bringt, aufgesessen ist. Am Ende erkennt er:

I used to hear that people with Down syndrome were different from the rest of us but you’re not. You’re not different at all. You’re just a bunch of assholes like everyone else.

Aber vielleicht ist die Sache auch einfacher: O’Reilly ist Fox, Palin ist Fox, Family Guy ist Fox – win/win, besser kann eine Diskussion für alle Beteiligten dank cross-marketing nicht laufen, die Cartoon-Fans schauen sich die Talkrunde an und schütteln den Kopf, die Conservatives schauen sich „Family Guy“ an um sich aufzuregen.

Und damit sich jeder irgendwie irgendwo beleidigt fühlen kann:

Advertisements

Februar 21, 2010 - Posted by | Allgemeines, Kurioses, Offene Gesellschaft, Satire | ,

3 Kommentare »

  1. Quite retarded comments again from Sarah 😉

    Kommentar von Grommel | Februar 22, 2010

  2. An dat hei trëfft de Nol op de Kapp: „Aber vielleicht ist die Sache auch einfacher: O’Reilly ist Fox, Palin ist Fox, Family Guy ist Fox – win/win, besser kann eine Diskussion für alle Beteiligten dank cross-marketing nicht laufen, die Cartoon-Fans schauen sich die Talkrunde an und schütteln den Kopf, die Conservatives schauen sich “Family Guy” an um sich aufzuregen.“

    Controversy, just as sex, sells. A ween wees dat besser wéi Fox?

    Kommentar von Grommel | Februar 22, 2010

  3. Holà Grommel,

    „Controversy, just as sex, sells.“

    DA! 😉
    http://www.barelypolitical.com/post/9691/whos-nailin-paylin-sarah-palin-porn-free-preview

    Hasta
    Pancho

    Kommentar von Pancho | Februar 22, 2010


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: