L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Warum der Westen auf der Seite Israels stehen sollte…

Dr.Yaron Brook sprach unlängst in Tel Aviv über die amerikanische Aussenpolitik, Bush, Obama, die (Neue) Linke, den vor allem in Europa vorherrschenden Kulturrelativismus u.v.m.

Hier seine Rede- die sich vor allem die LSAPler Jean Asselborn und Robert Goebbels mal anhören sollten- auf youtube:

Und hier berichteten wir schon mal über eine interessante Fragen-und-Antworten-Session mit dem Leiter des Ayn Rand Institute.

Nicht minder beachtenswert:
Spirit of Entebbe – 10 gute Entgegnungen auf 10 dämliche Phrasen

Advertisements

Januar 24, 2010 - Posted by | Aussenpolitik, Iran, Islamismus, Israel, Obama, USA, Video | , , ,

7 Kommentare »

  1. Jean Asselborn n’a vraiment pas le sens du ridicule. L’ex-bourgmestre de Steinfort proclame au monde et au-delà:“ La Cisjordanie n’appartient pas à Israël.“
    Et le monde de trembler sur ses bases.
    Et l’Histoire, et les leçons de l’Histoire?
    Et l’appel à la guerre lancé aux Palestiniens?

    A. Bousser a publié une biographie intitulée:“ Vom Dorfjungen zum Minister“ und wieder zurück. Herr Asselborn.

    F:H.

    Kommentar von Francis Herman | Januar 26, 2010

  2. Interessantes Interview mit Yaron:
    http://thevertexblog.com/display/below/what-would-ayn-rand-say

    Kommentar von CK | Januar 26, 2010

  3. HASS-FREI:

    😀 😀 😀

    Kommentar von CK | Januar 27, 2010

  4. Ultraorthodox Judden sinn och net grad dat Gielt vum Ee: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,675622,00.html

    Kommentar von Grommel | Februar 14, 2010

  5. @Grommel: Merci fir deen Artikel, mee hei op LfL huet och keen behaapt datt daat ultraorthodox Judentum, wou d´Leit nach wéi am Stetl fréier liewen, eppes Wonnervolles wir.

    Ganz am Géigendeel: ech haalen et wéi all religéisen Fundamentalismus fir liewensfeindlech, den Individuum ennerdréckend, quasi-totalitär an irrational sowiesou. Ech hunn mech och an mengem Reesbericht negativ iwwert main Besuch zu Mea Shearim geäussert.

    Wir ech Israeli, giew mech zudem ukatzen wat dat fir Schmarotzer sinn, déi aléng op Keschten vun den Steierzueler liewen (dermatter ironescherweis dank deenen Saachen um Liewen gehaalen ginn, déi si selwer esou ofleen) an sech wéi Karnickel fortpflanzen.

    Kommentar von CK | Februar 14, 2010

  6. Siehe auch „Does gay sex cause earthquakes?“: http://jeffreygoldberg.theatlantic.com/archives/2010/02/does_gay_sex_cause_earthquakes.php

    Kommentar von nestor | Februar 18, 2010


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: