L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Bin ich EQ?

Online-Alleswisser Wikipedia definiert den EQ so:

Emotionale Intelligenz ist ein Sammelbegriff für Persönlichkeitseigenschaften und Fähigkeiten, welche den Umgang mit eigenen und fremden Gefühlen betreffen.

Ich habe nie viel darauf gegeben, bis ich vor einigen Jahren in einen universitären Seminarraum lugte, wo allen Ernstes in einer Klausur die Frage gestellt wurde, dass Frauen einen 5 Punkte höheren EQ hätten als Männer, und was das zu bedeuten habe.

Umso schöner, dass die Süddeutsche Zeitung einen kleinen EQ-SpielereiTest anbietet. Und da man eh 20 Minuten nichts Besseres zu tun hat…

Bei fast allen Fragen wählt man in 6 Abstufungen zwischen 1 = „trifft überhaupt nicht zu“ und 6= „trifft vollkommen zu“)

Einige Fragen machen durchaus Sinn, wie:

Frage 2
Sie wollen sich beruflich verbessern und besuchen dazu einen mehrmonatigen Spezialkurs im Personalmanagement. Obwohl Sie im Zwischentest insgeheim mit einer Eins gerechnet haben, bekommen Sie nur eine Vier. Was tun Sie?

Da geht es darum, wie man Fehlleistungen wegsteckt, ob man resigniert oder Andere verantwortlich macht, etc. Simpel und direkt.

oder:

Frage 14
Vergangene Misserfolge bedrücken mich öfter einmal.

Aber dann:

Frage 12
Ich finde, Esoterik ist Humbug.

Leider kann man nicht im Quellcode sehen wie welche Frage bewertet wird, bin ich jetzt ein EQ, wenn ich Esoteriker bin? Oder bin ich jetzt nicht EQ, weil ich eher wissenschaftlich denke?

Auch witzig:

Frage 23 von 100
Ich bin der Ansicht, dass ich zu viele Steuern zahle.

Da der EQ auch benennen soll, wie es um die sogenannte Soziale Kompetenz steht, hat ein braver Steuerzahler, der jede Steuererhöhung mit einem Glücksgefühl begleitet, wohl einen höheren EQ?

Ebenfalls sehr aufschlussreich:

Frage 29 von 100
Ich habe öfter Kopfschmerzen oder Migräne.

Gesundheit fördert also nicht den EQ. Ok, wer Gebrechen hat ist häufiger reizbar, ist aus der Sichtweise ein niedriger EQ dann positiver zu bewerten? Und was ist mit Leuten, die chronisch „Rücken“ haben?

Auch toll:

Frage 73 von 100
Ich lese regelmäßig mein Horoskop.

Wie schon bei der Esoterik. Es ist wohl gut für den EQ Humbug dufte zu finden?

Frage 57 von 100
Ich finde Politik interessant.

Jau. Wie gesagt, dufte.

Frage 74 von 100
Ich spende für wohltätige Zwecke.

…denn daran misst sich, was man für andere tut…

Frage 75 von 100
Ich kann mir vorstellen, dass ich in einer Ausnahmesituation in Notwehr einen anderen Menschen töten könnte.

Wenn mein Leben und das meiner Lieben bedroht ist? Kategorisch auszuschließen ist wohl gut für den EQ? Was für einen EQ hat Jack Bauer?

Frage 78 von 100
Ich bin aktiver Fußballfan.

Als aktiver Schachhooligan klickt man da wohl „trifft überhaupt nicht zu“. Überhaupt, ist man mehr EQ, wenn man Fußball mag? Und was ist mit Rugby? Basketball? Synchronschwimmen? Handyweitwerfen?

Und wieder zur Esoterik:

Frage 79 von 100
Ich glaube an ein Leben nach dem Tod.

Denn dann hat man besonders viel EQ.

Und ganz toll:

Frage 80 von 100
Ich traue es mir zu, für einen einzigen Tag den Bundeskanzler zu vertreten.

Ein Leichtes. Doch einen Tag Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft? Das wäre die echte Herausforderung.

Frage 85 von 100
Während meiner Schulzeit habe ich bei Prüfungen öfter einmal abgeschrieben.

Irgendwie wäre die Frage nach Sozialer Kompetenz klarer, wenn die Frage lauten würde: „Während meiner Schulzeit wurde ich selten bis nie beim Abschreiben erwischt“.

Frage 94 von 100
Ich interessiere mich für klassische Musik oder Malerei.

Ja. Wobei zwischen Beethoven und Schoenberg schon große emotionale Unterschiede liegen, wie auch zwischen Rembrandt und Malewitsch. Malewitsch als die absolute Reduktion der darstellenden Kunst auf eine rein abstrakte Ebene. Oder Schoenbergs Streicherquartett als Abgesang auf die österreichisch-böhmische Ära? Hach, da steigt der EQ.

Frage 100 von 100
Ich achte auf ausgewogene Ernährung.

Ist ein Steak mit Wurst und Cordonbleu als Beilage ausgewogen genug?

Ein Fußballfan mit Faible für Malewitsch mit Hang zur Esoterik, der für einen Tag Bundeskanzler sein möchte und Beilagen selektiert, dient also als Indikator für den EQ. Das klingt nach self-fulfilling prophecy: Wer an den EQ glaubt, hat gute Vorrausetzungen an den EQ zu glauben. Nett.

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben am großen Persönlichkeits- und EQ-Test von sueddeutsche.de teilgenommen.

…und bin so schlau als wie zuvor. Aber um Schläue geht es ja glücklicherweise beim EQ nicht.

Oktober 21, 2009 - Posted by | Kurioses, Satire | , ,

3 Kommentare »

  1. „Aber um Schläue geht es ja glücklicherweise beim EQ nicht.“

    Genau wie bei der SZ, aber das ist ja nichts Neues! (-:

    Kommentar von Popeye | Oktober 21, 2009

  2. Zur SZ: Richtig gut finde ich allerdings immer noch den Sportteil😉

    Kommentar von CK | Oktober 21, 2009

  3. hehe, lustiger Beitrag
    genau mein Stil

    Kommentar von neocool | Oktober 21, 2009


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: