L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Verschiedenes

Von A wie Afghanistan bis VV wie VerschwörungsVerblödung

– Michael Moore hat einen neuen Film. Wenn es der Goldene Löwe tatsächlich bis in Moores nicht mehr ganz so dicke Wurstfinger (private US-Abspeckklinik sei Dank) schafft, kann er ihn ja gleich vorbildlich umverteilen.

– Afghanistan ist zurzeit das große Thema und kann unter Umständen der CDU Stimmen kosten. Wer den Vorfall verfolgen möchte, dem sei das Weblog Sicherheitspolitik empfohlen. Der Artikel dazu wird ständig aktualisiert und erweitert.
Irgendwie muss ich dabei an Slavoj Zizek denken, der davon spricht, dass in der postmodernen conditio den Dingen ihre eigentliche Substanz genommen wird, wie Kaffee ohne Koffein oder Bier ohne Alkohol. Der nächste Wunsch ist folglich Krieg ohne Tod.

– Zum Thema Frauenrechte in der islamischen Welt haben sich beer7 und Sultan Knish Gedanken gemacht. Wo bleibt der Aufschrei der aufrechten Moslems? Oder zumindest der moderaten Taliban?

– Bei der aktuellen Bundesverdienstkreuzvergabe wurde auch viel aufgeschrien. Und es scheint angekommen zu sein. Auch wenn die Schwammigkeit der Formulierung auffällt, zumindest wurde etwas formuliert.

– Auch das gibt’s noch: Männerfreundschaften.

– Die Verschwörungsheinis sind nicht zu stoppen. Da sowas Quote zu bringen scheint, hat das ‚Welt der Wunder’-Magazin ein paar der „Lücken“ aufgegriffen und die ‚TV-Hören und Sehen’ zieht mit einer (Extra-)Light-Version des Artikels nach. Vox und ORF verbreiten den Verschwörungsschund in den nächsten Tagen televisuell, vorgestern Nacht war mit einer äußerst peinlichen und schlecht geschnittenen Version das ZDF dran. Das war sogar für Verschwörungstheoretikerverhältnisse sehr doof. Zumindest wurden davor authentische Amateuraufnahmen des Anschlags gezeigt und danach das vermeintliche Rätsel um WTC7 anschaulich dargestellt.
Dabei liegen alle falsch: hier nun die endgültige Erklärung für 9/11.

– Auch Politiker wollen Humor haben. Der folgende Witz stammt anscheinend von Ute Vogt, SPD:

Wie viele F.D.P.-ler braucht man, um eine Birne zu wechseln?
Keinen. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen und die Steuern gesenkt werden, wird der Markt schon dafür sorgen, dass sich die Birne von selbst wechselt.

Wenn die Birne (wohlgemerkt ohne „Glüh-“ davor, Zeitgeist muss sein) ein selbstbestimmendes und freies Wesen wäre, würde die Antwort sogar stimmen. Aber mit Selbstbestimmung und Freiheit tut sich die SPD eben schwer.

– Apropos Wahlen: Der Wahl-O-Mat ist online. Meiner ist so eindeutig, da ist es fast schon schade, dass ich nicht in Deutschland wählen darf:

Wahl-O-Mat

Toll.

September 8, 2009 - Posted by | Allgemeines, Kurioses, Lesestoff | ,

3 Kommentare »

  1. Meine Liste: 1. FDP 2. CDU/CSU 3. Piraten 4. Republikaner 5. SPD 6. Grüne 7. Linke

    Kommentar von Wolfgang Scheide | September 10, 2009

  2. Ich hab das auch mal ausprobiert… Als Gentechnik-Befürwörter und halber „Klimaskeptiker“ stehe ich angeblich den Grünen am nächsten. Hmm. Die weitere Reihenfolge: 2. FDP, 3. MLPD, 4. PSG, 5. SPD, 6. Linkspartei, 7. CDU, 8. NPD (die Piratenpartei habe ich nicht angeklickt).

    Kommentar von nestor | September 19, 2009

  3. Meine Liste: 1.FDP 2.Piraten 3.CDU/CSU 4.Bayernpartei 5.Grüne 6.SPD 7.Violette 8.Linke

    Kommentar von CK | September 20, 2009


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: