L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Told you so!

So langsam dämmert es.

Wie nach den ersten Anzeichen 2008 für ein Wirtschaftserlahmen plötzlich viele Politiker mehr Kontrolle forderten, obwohl sie die Jahre zuvor am Ruder waren, werden wohl demnächst die negativen Folgen der selbst eingeleiteten Aktionen beklagt.

Behörde bezweifelt Erfolg des Konjunkturpakets (Handelsblatt)
Finanzkontrolleure bezweifeln Wirkung der Konjunkturspritzen (Spiegel)
Studie warnt vor Verlust von 90.000 Jobs in der Autobranche (Spiegel)
Roubini befürchtet zweite Weltrezession (Financial Times Deutschland)
Amerikas Defizite gefährden die Weltwirtschaft (faz)
Die große W-Gefahr (SZ)

August 28, 2009 - Posted by | Klassischer Liberalismus, Lesestoff, Wirtschaft | ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: