L for Liberty

…because liberty is not negotiable.

Der Aufstand in Nordafrika und die westliche Aussenpolitik

JayJay hat in seinem Beitrag zu den aktuellen Revolten in Nordafrika und im Nahen Osten sowie zu unserer fragwürdigen westlichen Aussenpolitik bereits so einiges angemerkt. Auch ich will hiermit gerne meine eigenen Gedanken dazu mal niederschreiben.

Weiterlesen

Februar 26, 2011 Geschrieben von | Afrika, Allgemeines, Aussenpolitik, Ägypten, Libyen, Tunesien, USA | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was nun Ägypten, Libyen, Luxemburg, Europa?

Die Veränderungen im Nahen Osten und Nordafrika werden hier im Westen mit großem Interesse verfolgt. Manche fragen sich, wo es hingeht, manche fragen sich wo es herkommt. Man sollte aber dabei bescheiden sein. Zu schnell glauben wir Europäer und Amerikaner den arabischen Revolten diktieren zu können, wo die Reise hingeht. Diese Bescheidenheit scheint uns manchmal zu fehlen, wenn wir über Sanktionen gegen Libyen diskutieren, das jahrzehntelange Unterstützen Ben Alis und Mubaraks unter den Tisch kehren, die aktuellen Diktaturen verteufeln und gleichzeitig ihnen die Hand zum Handel reichen. Dabei haben wir sehr viel damit zu tun, dass die Revolten gerade jetzt passieren. Ohne uns wären sie schon früher passiert.

Weiterlesen

Februar 25, 2011 Geschrieben von | Allgemeines, Islamismus, Libertarismus, Libyen, Luxemburg, Offene Gesellschaft, Philosophie, Pluralismus, Tunesien | , , , , , | 6 Kommentare

Sie wollten den totalen Krieg haben. Wir haben ihnen gegeben worum sie gebettelt haben.

Mit obigen Worten kommentierte Sir Arthur Harris von der Royal Air Force später die vernichtende Angriffe der Briten- teilweise in Zusammenarbeit mit den USA- auf Dresden vom 13ten bis zum 15ten Februar 1945. Doch was ist von diesem Zitat zu halten?

Weiterlesen

Februar 16, 2011 Geschrieben von | Deutschland, Großbritannien | , | 12 Kommentare

Zur Islamdebatte auf DRadio Kultur

Die ganze Islamdebatte geht mir schon seit einiger Zeit gehörig auf den Keks. Allerdings sollte man bei aller Kritik, welche an den verschiedensten Punkten angebracht ist, nicht auf einen allgemeinen Zustand schließen. Oder gar einen solchen Zustand herbeireden, indem man zu einer Sprache greift (Denunzierung der Gegner als “Gutmenschen”, als “Opfer der PC”, Vergleiche mit Ungeziefer und dergleichen, Selbstverherrlichung als die wahren Hüter von Aufklärung und Moral), welche durchaus anderen Zeiten stammen könnte.

Gestern lief im Deutschlandradio Kultur eine überaus hörenswerte Sendung zu den sogenannten Islamkritikern, welche ihren kleinen Rassismus und Nationalismus nur oberflächlich verstecken:

Abschied von der Konsenskultur? Islamkritiker formieren sich. (mp3, 29min)

Selbstverständlich werden jetzt die üblichen Verdächtigen wieder auf diesen Radiobeitrag hin ihre Blogs füllen und sich ganz verfolgt und verunglimpft vorkommen. Immerhin halten sie sich für die Rebellen einer von Political-Correctness regierten Welt.
Ja zur Christen-, Islam-, Staats, u.s.w. kritik, Nein zu diesen nationalistisch motivierten Hampelmännchen. Jede Form von Kritik wird schwierig, wenn regressiv-politisch motivierte Kräfte daran ihre Argumente nähren.

Februar 15, 2011 Geschrieben von | Islam, Islamismus, Pluralismus | , , , | 12 Kommentare

Das Schweizer Volk lässt sich nicht entwaffnen

Mit diesen Worten kommentierte der St. Galler CVP-Nationalrat Jakob Büchler die Ablehnung der heutigen Waffeninitiative.

Weiterlesen

Februar 13, 2011 Geschrieben von | Schweiz | , , | 2 Kommentare

Atlas Shrugged – First Trailer Released

Vor wenigen Minuten wurde der mit großer Spannung von etlichen Fans erwartete erste Trailer zum ersten Teil der Atlas-Shrugged-Filmtrilogie freigegeben. Unsere interessierten Leser finden ihn hier.

Siehe auch:
Atlas Shrugged-Part I
AS-The Movie

Februar 11, 2011 Geschrieben von | USA, Video | , , | 50 Kommentare

   

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 31 Followern an